Brandschutz- und Evakuierungshelfer

Brandschutz- und Evakuierungshelfer 1 tägig

22.06.2021 08:30

Hanseatisches BildungsZentrum

noch 10 Plätze frei
ab €295.12 buchen

BG Empfehlung

Die BG empfiehlt Arbeitgebern 5 % ihrer Mitarbeiter zum

Brandschutz- und Evakuierungshelfer auszubilden. Diese unterstützen im Notfall die Feuerwehr bei ihrer Arbeit.

Hierdurch wird die betriebliche Sicherheit erhöht. Durch die Einleitung von Erstmaßnahmen im Brandfall werden Personen- und Sachschäden vermieden oder so gering wie möglich gehalten.

Um ihre Aufgabe verantwortungsvoll ausüben zu können, ist es nötig das Brandschutz- und Evakuierungshelfer entsprechend ausgebildet und regelmäßig nachgeschult werden.

Das Seminar beinhaltet sowohl die geforderten theoretischen Grundlagen wie die erforderliche Brandschutzübung.

Kurzbeschreibung

Die Teilnehmer lernen ohne Eigengefährdung in der Ausbildung den Umgang und den Einsatz von Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden. Darüber hinaus lernen sie in der Brandschutzschulung Maßnahmen kennen, die ein selbstständiges Verlassen (Flucht) der Beschäftigten Ihres Unternehmens sichert.

Zielgruppe

An der Ausbildung Brandschutz- und Evakuierungshelfer beim HBZ können Brandschutzverantwortliche, Sicherheitsbeauftragte, Personen mit Brandschutz Aufgaben, sonstige interessierte Personen teilnehmen.

Ihr Nutzen

Als Brandschutz- und Evakuierungshelfer erwerben Sie relevante Kenntnisse gemäß § 10 Arbeitsschutzgesetz und ASR A2.2..

Nach der Ausbildung zum Brandschutzhelfer sind Sie qualifiziert die Brandschutzbeauftragten qualifiziert nach den Vorgaben der DGUV unterstützen zu können.

Evakuierungen können Sie professionell und sachgerecht als Evakuierungshelfer durchführen.

Ziel

Befähigung zum Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen sowie zur Umsetzung von Maßnahmen zur Evakuierung.

Inhalte

  • Grundsätze des Brandschutzes

  • betriebliche Brandschutzorganisation

  • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen

  • Gefahren durch Brände

  • Verhalten im Brandfall

  • besondere Maßnahmen bei einer Evakuierung

  • Umgang mit Angst- und Panikverhalten bei Menschen und deren Gegenmaßnahmen

  • praktische Übung

Voraussetzung

Für die Ausbildung zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer sind keine spezifischen Voraussetzungen notwendig, denn der Brandschutz- und Evakuierungshelfer ist ein Amt und keine eigenständige berufliche Tätigkeit. Die benötigten erlangen Sie in der Ausbildung.

Grundlagen

  • Maßnahmen gegen Brände - Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR A2.2)

  • Grundsätze der Prävention (DGUV Vorschrift 1)

  • Brandschutzhelfer - Ausbildung und Befähigung (DGUV Information 205-023)

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)

Dauer

1-tägig | 8 UE

8.00 Uhr - 15.00 Uhr

Teilnehmeranzahl

Mindestens 8 bis maximum 12 Teilnehmer

Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Verordnung

Abschluss

Befähigung zum Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen sowie zur Umsetzung von Maßnahmen zur Evakuierung.

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung vom HBZ.

Hinweis:

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, jedoch beziehen sich die Angaben immer auf Angehörige aller Geschlechter: W/M/D

Option Inhouseschulung:
Wir schulen Ihre Mitarbeiter vor Ort in einer Inhouseschulung. Bei Interesse sprechen Sie uns gerne für ein individuelles Angebot an.

Agenda

  • Beginn

  • Ende

    Ende der Veranstaltung
  • Beginn

    Beginn der Veranstaltung
  • Ende

    Ende der Veranstaltung

Trainer/Leiter

Rolf Golz

0800 18 99 250
Sollten Sie Fragen zum oben genannten Seminar haben, bitte rufen Sie uns an!

Fachreferenten der BERATER.group

0800 189 92 50
Die eingesetzten Fachdozenten werden nach den Regeln der HBZ GmbH geprüft und zugelassen.

Veranstaltungsort

Hanseatisches BildungsZentrum
Gebäude 1/6: Am Herdicksbach 2, 45731 Waltrop, Deutschland
Route berechnen

Hinweis: Mit dem Klick auf „GoogleMaps anzeigen“ werden personbezogene Daten an Kartendienstanbieter Google übertragen.

Schulung zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer

Die BG empfiehlt Arbeitgebern 5 % ihrer Mitarbeiter zum

Brandschutz- und Evakuierungshelfer auszubilden. Diese unterstützen im Notfall die Feuerwehr bei ihrer Arbeit.

Hierdurch wird die betriebliche Sicherheit erhöht. Durch die Einleitung von Erstmaßnahmen im Brandfall werden Personen- und Sachschäden vermieden oder so gering wie möglich gehalten.

Um ihre Aufgabe verantwortungsvoll ausüben zu können, ist es nötig das Brandschutz- und Evakuierungshelfer entsprechend ausgebildet und regelmäßig nachgeschult werden.

Das Seminar beinhaltet sowohl die geforderten theoretischen Grundlagen wie die erforderliche Brandschutzübung.